AudioMemory

Wie beim klassischen Memory, bei welchem gleiche Bildkarten gefunden werden müssen, so gilt es beim AudioMemory gleiche oder korrespondierende, akustische Inhalte zu erkennen und zu finden. Dabei sind die akustischen Inhalte frei per Smartphone wählbar und können vom Nutzer selbst gestaltet und durch neue Sound-Sets erweitert werden. Eine Schablone mit Zahlen und Buchstaben als Koordinaten wie beim Schach in Brailleschrift, ermöglicht es auch mit Blinden zu spielen.
Es gibt 199 Sets in 10 Kategorien. Von verschiedenen Sprachen, über Mathematik bis zu z.B. Tier- und Windgeräusche. Ausgelöst werden die Worte oder Geräusche durch das Drücken mit dem Fuß oder Finger der Schaltflächen auf dem Spielfeld. Bei gleichen oder korrespondierende Inhalten, markiert der Spieler diese Schaltflächen mit farbigen Scheiben. Beim Tischspiel mit 36 Schaltpunkten nimmt der Spieler, bei gefundenen Paaren, die um die Taster liegende Ringe an sich.